gehirntraining-mit-enkel-william-krause-673736-unsplash

gehirntraining-mit-enkel-william-krause-673736-unsplash

Gedächtnistraining

GEISTIG LÄNGER FIT BLEIBEN

Mit zunehmendem Alter lässt die Leistung des Gehirns nach. Senioren, die ihr Gedächtnis regelmäßig trainieren, können Alzheimer, Demenz und Vergesslichkeit vorbeugen. Ein Gastbeitrag der Shop Apotheke. [ANZEIGE].

Venlo – Wo habe ich den Schlüssel hingelegt? Warum bin ich gerade in die Küche gegangen? Wie heißt die nette Nachbarin nochmal? Diese Sätze haben wir alle schon einmal ausgesprochen. Je älter wir werden, desto häufiger passiert es, dass uns ein Name nicht einfällt, dass wir im Gespräch den Faden verlieren oder nicht mehr wissen, was wir am Vortag gemacht haben. Das ist leider ganz normal. Der Arbeitsspeicher unseres Gehirns baut ab, wenn wir ihn nicht regelmäßig trainieren. Die gute Nachricht: Genauso, wie wir unsere Muskeln trainieren können, wirkt regelmäßiges Gedächtnistraining effektiv gegen Vergesslichkeit im Alter.

WIESO WIRD DAS GEHIRN SCHLECHTER?

Als Kinder sind wir neugierig und lernen leicht und schnell. Mit zunehmendem Alter gewinnen wir Routine und lernen seltener Neues. Nach und nach fällt uns das Lernen merklich schwerer. Ebenso wie sich unsere Muskeln zurückbilden, wenn wir uns zu wenig bewegen, werden nicht benötigte Verbindungen in unserem Gehirn langsam abgebaut. Der Arbeitsspeicher unseres Gehirns geht in Schonhaltung. Ein untrainiertes Gehirn wird träge und vergesslich. Daher ist es in jedem Alter wichtig, das Gehirn täglich zu fordern, um Vergesslichkeit, Demenz und Alzheimer vorzubeugen.

WIE KANN ICH MEIN GEHIRN TRAINIEREN?

Viele ältere Menschen lieben Sudoku und Kreuzworträtsel als Gehirnjogging. Beide Methoden sind gut, allerdings nur dann, wenn die beliebten Rätsel eine echte Herausforderung bleiben und wirklich anstrengend sind. Unser Gehirn braucht Abwechslung, Bewegung und neue Reize, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Als besonders effektiv haben sich Übungen in Verbindung mit Bewegung erwiesen, zum Beispiel Kopfrechnen beim Spaziergang: Zählt auf dem Weg zum Bäcker einmal von 100 rückwärts, Auf dem Heimweg macht ihr ein Wortspiel: Ampel endet mit L, das nächste Wort beginnt mit L wie Laterne und so weiter. Beim Treppensteigen sind Rechenübungen besonders effektiv für das Gehirn, etwa mit jeder Stufe man das Doppelte addieren: 1 – 2 – 4 und so weiter.

Die bessere Durchblutung aktiviert den präfrontalen Cortex, unser Arbeitsgedächtnis und fördert dadurch unsere Merkfähigkeit. Wer eine Fremdsprache lernt, kann die Vokabeln beim strammen Spaziergang im Park üben oder den Einkaufszettel in der Fremdsprache schreiben. Wichtig für das Gehirn ist, dass die Übungen herausfordern und gleichzeitig Spaß machen.

GROSSELTERN SIND GEISTIG BESONDERS FIT

Deshalb sind Großeltern, die regelmäßig auf ihre Enkelkinder aufpassen, geistig besonders fit. Sie sind in Bewegung und mit kleinen Kindern ist jeder Tag neu und spannend. Enkelkinder sind wunderbare Gehirntrainer. Tanzen, mit der anderen Hand essen, Worte rückwärts buchstabieren, unbekannte Wege gehen, ein Musikinstrument lernen sind kleine und große Möglichkeiten für mehr geistige Fitness im Alltag. Wichtig ist, regelmäßig neue Hirnareale zu aktivieren. Menschen, die täglich Episoden aus Ihrem Leben in ein Tagebuch schreiben, trainieren Gedächtnis und Ausdrucksfähigkeit bis ins hohe Alter.

WELCHE LEBENSMITTEL UND VITAMINE STÄRKEN DAS GEDÄCHTNIS?

Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ist im Alter besonders wichtig. Mit den richtigen Vitaminen und Lebensmitteln könnt ihr euerm Gedächtnis auf die Sprünge helfen und verblüffende Erfolge erzielen:

  • Besonders wichtig ist es, genug zu trinken: Wasser, Kräutertee und Fruchtschorlen decken den hohen Flüssigkeitsbedarf des Gehirns.
  • Esst regelmäßig Karotten, Kürbis, Papaya oder Mango: Orangefarbenes Gemüse und Früchte enthalten viel Beta-Carotin oder Provitamin A, das ist gut für die Augen und für die Gedächtnisleistung.
  • Vollkornprodukte, Fleisch, Obst und Gemüse liefern viel Vitamin B1.
  • Bananen, Orangen, Melonen, Avocados und Nüsse enthalten die für gesunde Gedächtnisleistung wichtige Folsäure, auch Vitamin B9 genannt.
  • Vitamin B12 steuert den Aminosäurenstoffwechsel und ist für gute Laune und hohe Gedächtnisleistung verantwortlich. Helles Fleisch, Lachs, Milchprodukte, Ei und Vollkorn enthalten besonders viel davon.
  • Vitamin C schützt Gehirn und Körper vor Stress und depressiven Verstimmungen und stärkt wirksam das Immunsystem. Zitrusfrüchte und grünes Gemüse sind hervorragende Vitamin-C-Lieferanten.
  • Auch Gingkoprodukte wie Gingium intense aus der Apotheke können die Durchblutung des Gehirns und die Gedächtnisleistung im Alter spürbar unterstützen.

KLEINE MÜHE, GROSSE WIRKUNG

Zugegeben, ein bisschen Anstrengung ist nötig, aber der Erfolg ist es wert: Gesunde Ernährung, genügend Flüssigkeit und ein regelmäßiges Trainingsprogramm für mehr geistige Fitness sind der Schlüssel zu mehr Lebensfreude und Gedächtnisleistung im Alter. Trefft euch mit Freunden und übt gemeinsam! Lernt eine Fremdsprache oder ein neues Instrument. Ihr müsst keine Profis werden, aber mit der Übung kommen Spaß und Begeisterung von allein. Lebt im Hier und Jetzt und sammelt neue Erfahrungen. Je mehr neue Reize euer Gehirn bekommt, umso besser und effektiver arbeitet es auch im Alter noch. Kämpft gegen Vergesslichkeit und geistige Trägheit. Es macht Spaß und lohnt sich!

Weitere Informationen:

Produktbewertung auf Shop Apotheke zu Gingium Intense

Übungen im Alltag zur Gedächtnissteigerung

 

Foto: William Krause/Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.